Museum Goehren Ruegen
Bernstein-Museum Sellin
Telefon: 038303/87279

Das Bernsteinmuseum informiert die Besucher durch Schrifttafeln und Bilder über Fundorte u. Geschichte des Bernsteins. Außergewöhnliche Fundstücke und Inklusen (Tiereinschlüsse) zeigen die Vielfalt und Schönheit des ossilen Materials. Zu bewundern sind die Krone der Bernsteinkönigin, ein „Riesenring“ und der größte Bernstein Rügens. Ein kleines aber interessantes Museum des Selliner Goldschmiedemeisters Jürgen Kinzel.

Deutsches Museum für Meereskunde und Fischerei Stralsund
Juni - September: täglich 10:00 - 18:00 Uhr
Oktober - Mai: täglich 10:00 - 17:00 Uhr
Telefon 03831-2650211

Das bestbesuchteste Museum Norddeutschlands erhielt 2008 als Erweiterung das OZEANEUM im Stralsunder Hafen mit 40, teils riesigen Aquarien. Fünf neue Ausstellungen sind enstanden, dabei die weltweit größte Ausstellung von Walnachbildungen in Originalgröße sowie ein "Meer für Kinder". Das Meeresmuseum im Katharinenkloster zeigt große Meeresschildkröten, Haie, Seepferdchen und andere Bewohner tropischer Meere. Großexponate der Fischerei und Meeresforschung zeigt das Nautineum auf dem Dänholm.

OZEANEUM in Stralsund
15.September - Mai: täglich 9.30 - 19.00 Uhr
Juni - 14. September: täglich 9.30 - 21.00 Uhr
Telefon 03831-2650 610

Eine europaweit einmalige Reise durch die Unterwasserwelt der nördlichen Meere im Neubau auf der Hafeninsel vor der Stralsunder Altstadt. Staunen Sie über eine Unterwasserreise durch Aquarien, großes Becken mit 2,6 Mio. Litern Wasser und einer 50 m² Panorama-Scheibe, Tunnel-Aquarium, Wal-Nachbildungen in Originalgröße und die größte Ostseeausstellung im gesamten Baltischen Raum. Wir bieten Ihnen außerdem Führungen und Programme, einen barrierearmen Zugang, OZEANEUM-Shop und EC-Geldautomat, Erlebnisgastronomie, Veranstaltungszentrum sowie eine spektakuläre Architektur.
Sie erreichen uns mit dem Bus der Linien 6 und 7 bis Haltestelle OZEANEUM (lt. Fahrplan) oder mit dem Auto.
Parken können Sie im Parkhaus "Am Ozeaneum" oder auf Park- & Ride-Plätzen "Altstadt/Ozeaneum". Geöffnet haben wir täglich ab 9.30 Uhr, von Oktober bis Mai bis 19.00 Uhr, von Juni bis September bis 21.00 Uhr.

Ernst-Moritz-Arndt-Turm Bergen
Oktober: tgl. 10.00 - 18.00 Uhr
November: nach Absprache (Schlüssel an der Rezeption des Rugard-Hotels)
Telefon 03838-20190 oder 254167
Information an der Rezeption des Rugard-Hotels

Seit 1877 steht der Ernst - Moritz-Arndt-Turm im geografischen Mittelpunkt der Insel. Er wurde als Aussichtsturm gebaut zur Erinnerung an den großen Sohn Rügens. Info -Tafeln informieren über das Leben von E.M.Arndt und über die Geschichte der Stadt Bergen. Von der Aussichtsplattform des 27 m hohen Turmes haben Sie einen schönen Blick über die Insel.

Ernst-Moritz-Arndt-Museum Garz
Mai-Oktober: Di-Sa 10.00-16.00 Uhr
November-April: Di-Sa 11.00-15.00 Uhr
Telefon 038304-12212

Im Ernst-Moritz-Arndt-Museum können Sie sich über das Leben und Wirken des Philosophen und Dichters E. M. Arndt informieren. Darüber hinaus können Sie Bodenfunde, Originale und Bilddokumente verschiedener geschichtlicher Epochen betrachten. Unmittelbar dem Museum gegenüber befindet sich die einstige slawische Fürstenburg Charenza.

Ernst-Moritz-Arndt-Geburtshaus Groß Schoritz
November bis April: Montag bis Freitag 11.00 – 15.00 Uhr
Mai bis Oktober: Dienstag bis Sonnabend 10.00 – 16.00 Uhr
über Jahreswechsel geschlossen
Telefon 308304-524 und 515

literarisch-musikalische Programme, regelmäßige Ausstellungen

Flächendenkmal Kap Arkona und Rügenhof in Putgarten
Schinkelturm
Telefon: 038391-12115
Neuer Leuchtturm und Peilturm
Rügenhof
Telefon: 038391-4000

Der Peilturm am slawischen Burgwall und der historische (Schinkel) Leuchtturm  beherbergen viele museale Ausstellungsstücken. An der Museumskonzeption wird noch gearbeitet. Beide Einrichtungen gehören zum Flächendenkmal Kap Arkona. Auch die Gutshofanlage mit Café und verschiedenen Kunsthandwerkern (große Keramikwerkstatt, Korbflechter, Kerzenmacher, Bernsteinschmuck, Textilkünstler, Historische Druckerei u.v.m. in Putgarten ist ein Besuch wert.

Gerhart-Hauptmann-Gedenkstätte Kloster/Hiddensee
Mai - Oktober 10.00 - 17.00 Uhr
November - April 11.00 - 16.00 Uhr
Januar geschlossen
Tel. 038300-397

Der Dichter Gerhart Hauptmann lebte und arbeitete hier in den Sommern 1930-1943.

Heimatmuseum Kloster / Hiddensee "Dat söte Länneken"
Jan bis März: Do – Sa, 11 – 15 Uhr
April bis Okt: täglich, 10 – 16 Uhr
Nov bis Dez: Do – Sa, 11 – 15 Uhr
Telefon 038300-363

Nachbildung des auf Hiddensee gefundenen Goldschmucks aus der Wikinger Zeit und das Bernsteinzimmer. Ausstellung Malerinnen des Hiddenseer Künstlerinnenbundes "Wege zu ihren Bildern"

Historische Handwerkerstuben Gingst
Telefon: 038305-304

In den Historischen Handwerkerstuben befinden sich Ausstellungen über das Dorfhandwerk in einer originalen Hofanlage (18.Jh.). Zu sehen sind u.a. die Wohn- und Arbeitsverhältnisse eines Schuhmachers, eines Schneiders, eines Friseurs und einer Weißnäherin sowie historisches Spielzeug und Kücheninventar. In der Sommersaison finden auf dem Hof  verschiedene Veranstaltungen und immer samstags ein Grüner Markt statt. Im Hofcafé werden täglich selbst gebackener Kuchen, Kaffee und Souveniers sowie regionale Produkte wie Honig, Liköre, Kunsthandwerk usw. angeboten.

Jagdschloss Granitz
Mai bis September: täglich von 9-18 Uhr
Oktober und April: täglich 10-16 Uhr
November bis März: Di. - So. 10 - 16 Uhr
Tel. 038393/2263

Das Jagdschloss Granitz ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten Rügens. Das kastellartige Schloss mit den vier Ecktürmen und dem 38 m hohen Mittelturm wurde 1846 fertiggestellt und diente der Putbuser Fürstenfamilie zu Repräsentationszwecken. Vom Mittelturm haben Sie einen herrlichen Blick  über die Insel. Im Schloss finden Sie Darstellungen über Architektur und Geschichte des Hauses sowie eine ständige Jagdausstellung.

Marinehistorisches und Heimatmuseum Dranske
15. April bis 02. November: Mo – Sa 11 bis 16 Uhr
Telefon: 038391-8730 oder 89007

Im Dranske-Museum ist die militärische Vergangenheit des Bugs vom Dritten Reich bis an das Ende der Nationalen Volksarmee dargestellt. In mehreren großen Vitrinen sind Fossilien, Versteinerungen sowie seltene Funde ausgestellt. Auf den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft weisen mehrere Tierpräparate hin. Der Umzug in größere Räume und die Erweiterung der Ausstellung ist geplant.

Dinosaurierland Rügen
Bis 01.04.2014 wegen Umbau geschlossen.
E-Mail: dinosaurierland@web.de

Im Museums- und Freizeitpark bei Bobbin (Nähe Sagard) warten über 100 Dinosaurier-Rekonstruktionen in Originalgröße auf Ihren Besuch! Die originalgetreuen Nachbildungen geben Ihnen ein Gefühl der Vielfalt und Größe der frühzeitlichen Erdbewohner. Erleben Sie eine längst vergangene Zeit und tauchen Sie ein in die Welt der Urzeit, wo die größten Geschöpfe herrschten, die es je gab. Auf einem Naturpfad wird Ihnen Ihre Geschichte erzählt.
Durch den museumspädagogischen Hintergrund werden Kinder und Erwachsene zum Mitmachen animiert. Es werden u.a. Ausgrabungen nachgestellt, Zeichnungen angefertigt und Dinosaurier-Modelle unter fachlicher Anleitung aus Ton oder Plastilin geformt. So wird wissenschaftlich korrektes Wissen vermittelt.

Experimenta - Das Museum zum Anfassen in Prora
Winterferien 10 - 16 Uhr und April bis Oktober 10 / 10.30 bis 17 / 18 Uhr
Telefon: 038393-131318

Experimenta - Science Center
Naturwissenschaft kann Spass machen. In unser Ausstellung ist Anfassen und Mitmachen ausdrücklich erwünscht. Staunen sie über Phänomene des Alltags und lernen sie Physik wortwörtlich spielerisch verstehen.
Sehen - Staunen - Verstehen.

Miniaturen- und Freizeitpark Rügen in Gingst
29.03. – 30.06.13: 10.00 – 18.00 Uhr, montags Ruhetag, Feiertagsmontage geöffnet;
01.07. – 01.09.13: 10.00 – 19.00 Uhr täglich;
02.09. – 03.11.13: 10.00 – 17.00 Uhr, montags Ruhetag
Telefon 038305-55055

Über 100 Modelle im Maßstab 1:25 wie die Titanic mit fast 12 Metern Länge erwarten die Besucher. Die nachgebaute Insel Rügen kann man in wenigen Minuten umrunden oder die sieben Weltwunder der Antike entdecken. Fünfzehn Fun- und Fahrattraktionen stehen bei Kindern hoch im Kurs. Die Parkeisenbahn "Emma" erschließt für bis zu 50 Personen das 40.000 m²  große Areal. Streichelzoo, SB-Restaurant und Souveniershop runden den Besuch ab.

Mönchguter Museen
teilweise Winterpause, nicht täglich, 10 bis 16 bzw. 17 Uhr
Telefon 03830-/2175

Die Mönchguter Museen bestehen insgesamt aus fünf verschiedenen Einrichtungen: Im Heimatmuseum finden Geschichte, Geografie und Fremdenverkehr der Halbinsel Mönchgut ihre Darstellung. Der Museumshof ist eine alte bäuerliche Hofanlage mit einer agrarhistorischen Ausstellung. Architektonisch bedeutungsvoll ist das Rookhus, ein schornsteinloses Fischer- und Kleinbauernhaus vom Zuckerhuttyp aus dem 18.Jahrhundert. Am Südstrand von Göhren liegt der Motorsegler „Luise“. Er wurde zum Museumsschiff umgebaut.

Museum Prora
Tel. 038393/32696

Die KulturKunststatt Prora beherbergt verschiedene museale Bereiche. Eine umfangreiche Dokumentation über das „KdF-Bad Prora“ wird ergänzt durch ein 18 Meter Modell, das die riesigen Ausmaße der Anlage deutlich macht. Das NVA-Museum veranschaulicht die militärische Nutzung Proras. In weiteren Sonderausstellungen wird die Insel Rügen dargestellt. Rügener Künstler stellen in der Galerie „Rügenfreunde“ ihre Werke aus, die auch käuflich zu erwerben sind.


Museum Putbus
November bis März: täglich Einlass 10:00 bis 16:00 Uhr
April bis Oktober: täglich Einlass 10:00 bis 18:00 Uhr
Telefon: 038301 - 89 83 36

Welt der Experimente
Das ehemalige Museum zum Anfassen (1995-2006) aus der Museumsmeile Prora
Neu eröffnet im Museum Putbus am 01. April 2010. Ein Jahrhundert des Wissens mit den Sinnen erleben. Anfassen ausdrücklich erwünscht.
Historisches Museum Putbus
Seit April 2010 in Putbus. Lebendige Geschichte, Multivisionsschau. 200 Jahre Stadt Putbus, ein Spiegelbild der deutschen Geschichte.
Unser Cafe mit der Leseecke
Wir sorgen natürlich auch für das leibliche Wohl unserer Gäste. Kaffee, Kuchen, Eis und Snacks - Unser Cafe freut sich auf Ihren Besuch. Sie können aber auch gern in unserer Leseecke bei einem guten Buch und einer Tasse Tee verweilen.
Souvenirs und Rügeninformationen erhalten Sie an unserer Information.

Museumshof Zirkow
Telefon 038393-32824

Der Museumshof ist ein Ensemble von historischen Gebäuden in inseltypischer Bauweise. Der Besucher erhält einen umfassenden Einblick in die Arbeits- u. Lebensweise der ländlichen Bevölkerung. Hier finden auch Märkte und andere Veranstaltungen statt.  Daneben im Rügenhaus hat 2007 eine kleine Schokoladenfabrik eröffnet.

Pfarrwitwenhaus und Kirche Groß Zicker
April/Mai und September/Oktober: Mo-Sa 10-17 Uhr; So 13-17 Uhr
Juni bis August: Mo-Sa 10-18 Uhr; So 13-18 Uhr
Telefon 038308-8248

Das Pfarrwitwenhaus ist eines der ältesten Wohnhäuser auf der Insel Rügen, ein sogenanntes „Rookhus“ (Rauchhaus). Das Lehmfachwerk ist sehr gut erhalten. Im Haus befindet sich viel originales Mobilar und Gerät. Tafeln informieren über das Leben der Hausbewohnerinnen -die Ehefrauen verstorbener Pfarrer.

Schulmuseum und Hallenhaus Middelhagen
November bis März geschlossen, April Di - So 11 - 15 Uhr,
Mai - August täglich 10 - 16 / 17 Uhr,
Oktober Di - So 10 - 15 Uhr
oder mit Voranmeldung Historische Schulstunde
Telefon 038308-2153 oder 2478

Gleich neben der Dorfkirche befindet sich das Schulmuseum. Sie können den Unterrichtsraum einer einklassigen Volksschule besichtigen. In diesem Raum wurden zur gleichen Zeit Kinder aus vier Klassenstufen unterrichtet. Neben vielen originalen Unterrichtsmitteln und Schulmobilar im Klassenraum ist auch der private Lebensbereich des Dorfschullehrers und Küsters dargestellt.

Sassnitzer Fischerei- und Hafenmuseum
Stadthafen Sassnitz
Vom 1. April bis 31. Oktober: Montag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Vom 1. November bis 31. März: Montag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Tel. 038392/57846

Im Stadthafen von Sassnitz fällt zuerst der Museumskutter auf, angebunden am Kai direkt vor dem Hafenmuseum. Dargestellt ist die Geschichte des Hafens und die Entwicklung der Fischerei in Sassnitz. Besonders interessant sind die vielen originalen Arbeitsgeräte und Darstellungen der Fischfangtechnik.
Das Museum für Unterwasserarchäologie befindet sich im alten Fährhafen in Sassnitz. Es gibt Einblicke in früheres Leben am, mit und auf dem Wasser. In der Ausstellung finden Sie Originalfunde aus Schiffen und vor- und frühgeschichtlichen Siedlungen, Rekonstruktionen von Funden, Fotos und vieles mehr.

Stadtmuseum Bergen
Mai bis Oktober: Dienstag bis Samstag 10.00 bis 16.30 Uhr
November bis April: Dienstag bis Freitag 11.00 bis 15.00 Uhr, Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr
Tel. 03838/252226

Das Stadt -Museum Bergen befindet am Klosterhof, unmittelbar neben der Marien-Kirche. Im Museum finden Sie sehr interessante Darstellungen und Zeitzeugen aus der Geschichte der slawischen Fürstenburg, des Nonnenklosters, der Marien-Kirche und der Insel Rügen.

U-Boot Museum
(Britisches U-Boot H.M.Submarine OTUS)
Stadthafen Sassnitz
Oktober:    täglich 10.00-19.00 Uhr
November: täglich 10.00-16.00 Uhr
Tel. 038392 6786-0

Tauchen Sie ein in die Tiefen Ihrer Fantasie und erkunden Sie die Eenzigartige Welt eines Unterseebootes der britischen Oberon-Klasse. Es hat 28 Jahre lang im ersten U-Boot-Geschwader der Royal Navy seinen Dienst versehen und war mit 68 Mann Besatzung vor den Falkland Inseln und im Persischen Golf im Einsatz. Während eines kurzen Aufenthaltes in der Volkswerft Stralsund wurde es von außen überholt und bekam einen neuen Anstrich in seiner Originalfarbe.

Kreidefreilicht-Museum Gummanz
Wegen Umbau bis etwa Mitte April 2014 geschlossen.
Ostern (Karfreitag) bis 31. Oktober:
Täglich von 10:00–17:00 Uhr (letzer Einlass 16:30 Uhr)
1. November bis Ostern (Gründonnerstag):
Dienstag bis Sonntag, 10:00 – 16:00 Uhr (letzer Einlass 15:30 Uhr)
Telefon: 038302-56229

Das weiße Gold, wie die Kreide auch genannt wird, ist das Thema des Kreidemuseums Gummanz bei Sagard. Das Museum befindet sich in der restaurierten  Werkhalle des alten Kreidewerks Gummanz. Hier wird ein Stück Rügener Erd- und Kulturgeschichte auf erlebnisreiche Art gezeigt. Im einzigen Kreidemuseum Europas taucht man ein in die Geologie der Insel, lernt Fossilien der Rügener Kreide kennen und erfährt etwas über die mehr als zweihundertjährige Tradition des Kreideabbaus.

Nach dem Museumsbesuch kann man einen Originalschauplatz des Kreideabbaus erleben. In und um den aufgelassenen Kreidebruch führt heute ein Kreidelehrpfad in die Vergangenheit. Originale Gerätschaften und Werkzeuge aus der Zeit des Kreideabbaus von 1855 bis 1962 sind im Gelände aufgebaut und gewähren Einblicke in die Technologie vergangener Zeiten.